Lokalsport

Mittwoch, 29.05.2013 Lokalsport

"Das letzte Spiel? Ich bin nicht traurig drüber"

Bernd Meyer beendet bei Hansa Friesoythe seine langjährige Trainerlaufbahn
"Das letzte Spiel? Ich bin nicht traurig drüber"
Foto: Wulfers

Fußball - Von Johannes Klinker

Friesoythe. An diesem Samstag noch die Heimpartie gegen Grün-Weiß Mühlen, dann ist nicht nur die Bezirksliga-Saison 2012/13, sondern zugleich auch die Trainerlaufbahn des Bernd Meyer Vergangenheit. Der 45-Jährige scheidet als Coach des SV Hansa Friesoythe aus und wechselt zur neuen Saison auf den in dieser Form neuen Posten des Sportlichen Leiters.

„Das letzte Spiel? Ganz ehrlich: Ich bin nicht traurig drüber“, meint Meyer mit einem keineswegs verbitterten Blick zurück auf die vielen Jahre seiner Trainertätigkeit bei den Nordkreislern. In der Saison 1997/98 übernahm der in der Klima- und Lüftungsbaubranche sein Geld verdienende Familienvater einst den vor dem Abstieg in die 2. Kreisklasse stehenden Klub, der völlig von der Bildfläche zu verschwinden drohte. Sukzessive peppelte der frühere Torjäger den Verein wieder auf.

Über Kreisliga, Bezirksklasse und Bezirksliga ging’s rauf bis in die ambitionierte Landesliga, in der die Friesoyther dann das Opfer eines erhöhten Abstiegs wurden. „Manchmal ist es schon anstrengend gewesen. Außerdem ist es heute eine ganz andere Zeit und vor allem auch eine andere Spielergeneration. Keine schlechtere aber eben doch eine andere“, betont Meyer, der längst erkannt hat, dass junge Männer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren den Fußball eben nicht mehr in den Mittelpunkt ihres Privatlebens stellen.

„Heutzutage musst du dir am besten die Urlaubspläne aller Spieler besorgen und danach dann trainieren lassen“, schmunzelt Meyer, dessen Trainerjob beim SV Hansa Hamad El-Arab übernimmt. „Hamad kenne nur nun schon, seit er in der C-Jugend gespielt hat. Er hat sich toll entwickelt, bringt Qualität mit und ist ein kompetenter Nachfolger“, lobt Meyer seinen einstigen Kapitän und bisherigen Trainer-Partner.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

OM-Online

Social Media

 
 

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Fußzeile