OM & Region

Donnerstag, 02.04.2020 Lokalnachrichten - OM & Region

Infektionen mit dem Handy entschlüsseln

Infektionen mit dem Handy entschlüsseln
Schneller Check: Smartphones können bei der Ermittlung von Infektionsketten helfen. Derzeit ist das Robert-Koch-Institut dabei, eine Anwendung für Deutschlands zu entwickeln. Foto: Thomas Vorwerk

Von Max Meyer

Cloppenburg. Striktes Kontaktverbot und Ausgangssperren bestimmen mindestens bis zum 20. April das Alltagsleben in Deutschland. Was nach den Maßnahmen passieren soll, wird derzeit im Bundestag diskutiert. Mehrere – vor allem ostasiatische Länder – verwenden bereits so genannte Tracking-Apps, um festzustellen, mit welchen Personen Infizierte Kontakt hatten.

Dabei greifen die Smartphone-Applikationen unterschiedlich tief in die Persönlichkeits- und Freiheitsrechte des Einzelnen ein. Das Robert-Koch-Institut will künftig eine solche App veröffentlichen, die auf freiwilliger Basis genutzt werden kann. Im Interview mit der MT schätzt der Cloppenburger IT-ler Rainer Eveslage Chancen und Risiken eines solchen Vorhabens ein. Das Interview lesen Sie in der Ausgabe am 2. April entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile