OM & Region

Donnerstag, 16.01.2020 Lokalnachrichten - OM & Region

Cloppenburger preschen bei Radstrecken vor

Cloppenburger preschen bei Radstrecken vor
Potenzielle Schnellradwege: Ob die alte Bahnstrecke zwischen Cloppenburg und Vechta als Fahrradweg reaktiviert werden soll, gibt das Cloppenburger Kreishaus am 13. Februar bekannt. Quelle: ADFC-Kreisverbände Cloppenburg und Vechta Grafik: von der Heide

Von Normann Berg und Max Meyer

Cloppenburg/Vechta. Im Landkreis Cloppenburg wird dem Bau von Radschnellwegen offenbar mehr Bedeutung beigemessen als im Nachbarkeis Vechta. Denn: Während die Cloppenburger Kreisverwaltung flugs eine Potenzialanalyse in Auftrag gegeben hatte, aus der nach eigenen Angaben am 13. Februar im Cloppenburger Kreishaus schon erste Entwürfe vorgestellt werden sollen, wird im Kreis Vechta etwas zurückhaltender vorgegangen.

Zur Vorgeschichte: Radschnellwege, die die beiden Kreisstädte oder auch Vechta und Lohne miteinander verbinden sollen, sind seit etwa einem Jahr in der öffentlichen Diskussion. Angestoßen wurde die Debatte von den beiden Kreisverbänden des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) in Cloppenburg und Vechta. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 16. Januar entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!
  • Hedwig Looschen | 17.01.2020, 11:46 Uhr
    Es wäre schon genial, ein solches Unternehmen in Angriff zu nehmen. Gute Beispiele gitb es reichlich, z.B. die RS1 Strecke zwischen Hamm und Duisburg. Es feglt vll. noch (zusätzlich) an der Strecke CLP-Cappeln? Die Option wäre doch recht einfach?
    S.Looschen

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile