OM & Region

Mittwoch, 05.06.2019 Lokalnachrichten - OM & Region

Kreis prüft Möglichkeit für Radschnellwege

Kreis prüft Möglichkeit für Radschnellwege
Eigener Weg nur für Radfahrer: Die Straße, wie hier zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart, muss gut befahrbar und mindestens drei Meter breit sein. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Von Oliver Hermes

Kreis Cloppenburg. Eine Machbarkeitsstudie zur Schaffung von Radschnellwegen möchte die Kreisverwaltung in Auftrag geben. Dafür haben sich die Mitglieder des Kreisverkehrsausschusses in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig ausgesprochen.

Ausgangspunkt war ein Antrag der SPD-Fraktion und der Gruppe Grüne/UWG. Demnach sollte der Landkreis eine solche Möglichkeit zwischen Cloppenburg und Vechta prüfen. Wie Fachbereichsleiter Ansgar Meyer in der Sitzung mitteilte, möchte die Verwaltung dies jedoch auf den gesamten Kreis ausweiten. In der Sitzung stellte Roland Ribinski vom Planungsamt erste Ideen vor. Demnach ist der Weg ausschließlich Radfahrern vorbehalten. Mit nur einer Richtung ist eine Mindestbreite von drei Metern vorgesehen, bei Gegenverkehr mindestens vier Meter.

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 6. Juni entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus OM & Region:
05.06.2019 | Kein Rabatt beim Mathe-Abi

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile