Friesoythe

Freitag, 14.06.2019 Lokalnachrichten - Friesoythe

„Die Landwirtschaft muss sich ändern“

„Die Landwirtschaft muss sich ändern“
Parforceritt: Viel Aufmerksamkeit und Zustimmung fand Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast auf der Vertreterversammlung des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg bei den Landwirten und den Gästen aus Politik, Industrie und Verbänden. Foto: Stix

Von Heiner Stix

Thüle. Ihr 13-seitiges Manuskript für die Rede auf der Vertreterversammlung des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg (KLV) im Gasthof Sieger in Thüle legte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast am Rednerpult gleich beiseite. Hubertus Berges, der Vorsitzende des KLV, hatte ihr mit seinen einführenden Worten so viele Stichworte geliefert, dass sie sich nicht wie angekündigt mit der „Zukunft für landwirtschaftliche Betriebe in der Veredelungsregion unter den derzeitigen politischen Rahmenbedingungen“ beschäftigen wollte.

Stattdessen gab es einen Parforceritt durch die Themen, die den Landwirten derzeit auf den Nägeln brennen, darunter Umwelt- und Klimaschutz, Wolfsrisse und das Tierwohl. Den breitesten Raum allerdings nahm wie auch bei Berges die Verschärfung der Düngeverordnung ein. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 14. Juni entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Wetter

Sonntag 22ºC11ºC
Montag 26ºC14ºC
Dienstag 27ºC15ºC

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile