Cloppenburg

Sonntag, 10.11.2019 Lokalnachrichten - Cloppenburg

Cloppenburger gedenken Opfer der Judenverfolgung

Cloppenburger gedenken Opfer der Judenverfolgung
Schüler der BBS am Museumsdorf übergaben den „Leuchter der Erinnerung“ an Schüler der BBS Technik, die im nächsten Jahr die Gedenkfeier gestalten werden. Foto: Heidkamp

Cloppenburg (ah). Organisiert von der Gesellschaft Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Oldenburger haben über 100 Cloppenburger der Opfer der Reichspogromnacht am 9. November 1938 gedacht. Jene Nacht war der Beginn zur systematischen Vernichtung der Juden in Deutschland und Europas. Auch die Cloppenburger Synagoge nahe dem Krankenhaus wurde in Brand gesetzt, Geschäfte jüdischer Mitbürger zerstört und geplündert, deren Besitzer geschlagen, in Konzentrationslager verschleppt und getötet.

Den 9. November bezeichnete Cloppenburgs stellvertretender Bürgermeister, Hermann Schröer, als eines der wichtigsten Daten in der Geschichte Deutschlands. Er bat die alle Anwesenden eindringlich darum, sich auch gegen nicht so ernst gemeinte Witze und Sprüche gegenüber Juden, Ausländern, gegen Flüchtlinge oder jeden, der irgendwie anders als man selbst zu sein scheint, zu stellen. Dieses sei umso wichtiger, da die Sicherheit jüdischen Lebens in Deutschland wieder bedroht sei. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 11. November – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon heute und exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile