Cloppenburg

Samstag, 12.10.2019 Lokalnachrichten - Cloppenburg

„Verschwunden war das wohl leider nie“

„Verschwunden war das wohl leider nie“
Vor neun Jahren: Die Stolpersteine zur Erinnerung an 39 Opfer und Überlebende der Judenverfolgung setzte Gunter Demnig 2010 schweigend ins Cloppenburger Straßenpflaster. Foto: MT-Archiv/Kreke

Von Oliver Hermes

Cloppenburg. Einen Zuwachs an rechtem Gedankengut in der Gesellschaft verzeichnet Dr. Irmtraud Kannen. „Ganz verschwunden war das wohl leider nie. Aber heutzutage trauen sich wieder immer mehr Menschen, das öffentlich zu zeigen. Die Scham fällt ab“, sagt die Cloppenburgerin, die im Vorstand der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Oldenburg tätig ist.

In ihrem persönlichen Umfeld nehme sie den Zuwachs zwar nicht wahr, aber: „Auch das Oldenburger Münsterland ist keine Insel der Seligen.“ Nach dem Attentat in Halle, bei dem ein 27-Jähriger eine Synagoge stürmen wollte, rückt besonders das Thema Antisemitismus wieder in den Fokus.

Um immer wieder an die Opfer der Judenverfolgung in Deutschland zu erinnern, werden auch im Kreis Cloppenburg Gedenkfeiern organisiert. Am Freitag, 8 November, laden unter anderem Schüler der BBS am Museumsdorf ab 17 Uhr zu einem Schweigegang zum Gedenkstein an der ehemaligen Synagoge ein. Zudem werden Leuchter übergeben, weitere Gedenkfeiern finden in Elisabethfehn und Löningen sowie in einer Gemeinschaftsaktion von Garrel, Molbergen, Emstek und Cappeln statt. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 12. Oktober entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus Cloppenburg:
12.10.2019 | Erpressung und Nötigung auf dem Schulhof

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile