Cloppenburg

Dienstag, 17.09.2019 Lokalnachrichten - Cloppenburg

Stadt geht mit „Entschotterung“ voran

Stadt geht mit „Entschotterung“ voran
Pflegeleichte Steinöde will die Stadt auf ihren Flächen zurückbauen. Häuslebauer sollen freiwillig verzichten. Foto: MT-Archiv

Von Hubert Kreke

Cloppenburg. Cloppenburger sollen bei der Gestaltung ihres Grundstücks auf Schottergärten verzichten und stattdessen heimische Gehölze pflanzen. Das sieht ein dringender Aufruf vor, den der Stadtrat auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Grüne einmütig verabschiedet hat. Die Stadt geht dabei mit gutem Beispiel voran und renaturiert Schotterflächen in ihren öffentlichen Anlagen.

Felsbrocken-Ansammlungen und Schotterbeete werden durch Sträucher und Stauden ersetzt. Die UWG setzte diese Forderung nach einer strittigen Debatte mit 16 zu vier Stimmen bei elf Enthaltungen durch. Die Unabhängigen und die Grünen erklärten, die Stadt könne von ihren Bürgern nicht verlangen, was sie selbst nicht beherzige. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 18. September entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile