Cloppenburg

Dienstag, 16.04.2019 Lokalnachrichten - Cloppenburg

Fußball: Funiño hat im Kreis schon viele Fans

Neue Spielform für die jüngsten Kicker
Fußball: Funiño hat im Kreis schon viele Fans
Veränderungen in Sicht: Die jüngsten Nachwuchskicker könnten sich statt im herkömmlichen Spiel auf zwei Tore künftig mehr im Funiño messen. Archivfoto: Wulfers

Von Til Bettenstaedt

Cloppenburg. Viele Ballkontakte und Kurzpässe, keine festen Positionen, ständige Spielerwechsel und vier Minitore ohne Keeper – im Kinderfußball ist der Begriff Funiño derzeit in aller Munde. Ein großer Fan der Spielform, deren Name sich aus dem englischen Wort Fun (Spaß) und dem spanischen Wort Niño (Kind) zusammensetzt, ist Karl-Heinz Deeken, der aktuell dem
Jugendausschuss des Fußballkreises Cloppenburg vorsteht. „Es ist sogar schon wissenschaftlich erwiesen, dass der Nachwuchs durch Funiño besser gefördert wird“, sagt er. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 17. April – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus Cloppenburg:
16.04.2019 | Notre-Dame: „Es ist eine Katastrophe“

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile