Anzeige

Cloppenburg

Donnerstag, 08.11.2018 Lokalnachrichten - Cloppenburg

Soestebad bleibt bis 2019 geschlossen

Reparatur langwieriger als vorhergesehen: Stadt kündigt Wiedereröffnung irgendwann im nächsten Quartal an
Soestebad bleibt bis 2019 geschlossen
Trocken gelegt: Nur ein zerrissenes Frotteehandtuch erinnert noch ans Baden. Das Becken bleibt bis zum Frühjahr trocken. Fotos: Kreke

Von Hubert Kreke

Cloppenburg. Ein gerissenes PVC-Bauteil im Wert von weniger als fünf Euro hat den folgenschweren Wasserschaden im Cloppenburger Soestebad ausgelöst. Die Überflutung des mit Technik vollgestopften Kellers am 24. August fiel dem Personal erst morgens um 6 Uhr auf, weil das installierte Warnsystem nach einer Störung ausgefallen war. Das bestätigte der Leiter des Soestebandes, Kai Sudowe, bei einem Pressetermin. Seit Donnerstag steht fest: Die eigentlich bis Ende Dezember geplanten Reparaturen verzögern sich bis ins erste Quartal des nächsten Jahres. Einen genauen Termin wagt niemand vorherzusagen. Vor allem drei Gründe sind dafür ausschlaggebend. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 9. November – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus Cloppenburg:
08.11.2018 | Cloppenburger ließen Synagoge brennen

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Wetter

Dienstag 12ºC7ºC
Mittwoch 11ºC2ºC
Donnerstag 10ºC1ºC

Anzeige

MEX - Der Medienexperte

Social Media

 
 

Beilagenwerbung

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

Private Kleinanzeigen -
jeden Dienstag in der MT

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Anzeige

Fußzeile