Cloppenburg

Samstag, 27.12.2014 Lokalnachrichten - Cloppenburg

Streit um Radweg endet mit kuriosem Vergleich

Streit um Radweg endet mit kuriosem Vergleich
Foto: Thomas Vorwerk

Cloppenburg (kre). Mit ihrer Klage gegen die Ausbaukosten des Radwegs an der Hötlinghauser Straße hat eine Gruppe von Anliegern vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg Erfolg gehabt. In einem Vergleich, den die Stadt angenommen hat, wird der Kostenanteil der Anwohner von 60 auf 55 Prozent gesenkt. Nach Angaben der Verwaltung wird das zu einem deutlichen Nachlass auf ihrer Beitragsrechnung führen.
Doch der Vergleich, der am 1. Dezember geschlossen worden ist, belastet zugleich Anwohner, die bisher gar nichts bezahlt haben. Bei der Prüfung der Akten zurück bis in die 60er Jahre fiel den Richtern nämlich auf, dass bisher nur für die Radwegstrecke zwischen dem Niedrigen Weg und der Bahnhlinie nach Friesoythe Beitragsbescheide verschickt worden sind. Der schon Jahre zuvor ausgebaute Abschnitt zwischen der Bahn und der Marienstraße stadtauswärts ist noch nie abgerechnet worden. Diesen Anwohnern steht eine unangenehme Überraschung bevor.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile