Cappeln

Dienstag, 27.08.2019 Lokalnachrichten - Cappeln

Saalbetrieb wird zum Begegnungshaus

Deutscher-Yezidischer Kulturverein hat mitten in Sevelten ein Domizil für bis zu 350 Personen gefunden
Saalbetrieb wird zum Begegnungshaus
Kein Gebetshaus: Im alten Saal Rademacher sollen Familienfeste und Trauerfeiern stattfinden. Darüber hinaus freut sich der Verein über Begegnungen aller Art – nicht nur von Yeziden. Foto: Thomas Vorwerk

Von Thomas Vorwerk

Sevelten. Neues Leben kehrt in den alten Saal Rademacher in Sevelten ein. Der Deutsche-Yezidische Kulturverein hat die Räume angemietet, um sich dort zu verschiedenen Anlässen zu treffen. „Es ist kein Gebetshaus, sondern als eine Art Pfarrheim anzusehen“, sagt Cündi Koyun. Zusammen mit seinem Bruder Lokman sind sie Sprecher des im Aufbau befindlichen Vereins. Circa 200 Yezidische Familien gibt es im Landkreis Cloppenburg und aktuell sind es rund 80, die dem Verein beitreten. Eine Mitgliedschaft ist kein Muss, wenn man den Saal für eine Trauerfeier oder ein Familienfest mieten möchte. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 27. August – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile