Anzeige

Barßel

Donnerstag, 17.05.2018 Lokalnachrichten - Barßel

Löschfahrzeug als katastrophal eingestuft

Löschfahrzeug als katastrophal eingestuft
Premiere: Erstmals gab Arno Rauer (links) auf der Verbandsversammlung vor den Kameraden den Jahresbericht in seiner neuen Funktion als Kreisbrandmeister ab. Foto: Passmann

Von Hans Passmann

Barßel. Zu insgesamt 1697 Einsätzen sind die Feuerwehren des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg im vergangenen Jahr ausgerückt. Dabei fielen insbesondere die Hilfeleistungen mit 1057 Einsätzen ins Gewicht. Diese Zahlen nannte Kreisbrandmeister Arno Rauer auf der Verbandsversammlung und der Dienstbesprechung der Stadt-, Gemeinde- und Ortsbrandmeister des Landkreises am Mittwochabend im Hotel Niehaus in Barßel.
Traditionell ist die Gemeinde, die den Kreisfeuerwehrtag ausrichtet, auch Gastgeber der Jahreshauptversammlung. Für Rauer war es die erste Sitzung als Kreisbrandmeister.

Klare Worte fand der stellvertretende Vorsitzende des Oldenburger Feuerwehrverbandes, Heiko Basshusen, zum Katastrophenfahrzeug LF20. „Diese Fahrzeuge sind fast 30 Jahre alt und gehören ins Museum oder auf den Oldtimermarkt. Wir brauchen dringend neue Fahrzeuge. Die Anschaffung der Katastrophenfahrzeuge ist eine Katastrophe“, so Basshusen. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 18. Mai entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Social Media

 
 

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

Private Kleinanzeigen -
jeden Dienstag in der MT

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Anzeige

Fußzeile