Lokalnachrichten

Mittwoch, 12.06.2019 Lokalnachrichten - Cloppenburg

Heikler Moment im Klärwerk ist geglückt

Heikler Moment im Klärwerk ist geglückt
Auf dem Betonpfad zwischen alt und neu: Die Becken im Vordergrund laufen gerade an. Die alten Gebäude (im Hintergrund rechts) werden als Reserve für kommende Aufgaben erhalten. Der Betonturm (links) enthält die tropfende Vorklärung aller Abwässer. Foto: Kreke

Von Hubert Kreke

Cloppenburg. Auf die kleinsten „Mitarbeiter“ des städtischen Klärwerks war selbst Verlass, als sie zum Umzug gezwungen wurden. Um das neue biologische Reinigungssystem in neun Becken anzuwerfen, „impften“ die Cloppenburger Klärwerker das einlaufende Abwasser aus den Haushalten und Betrieben der Stadt mit dem Schlamm aus den alten Becken: Fürs Auge nicht sichtbare Kleinstorganismen leben darin und ernähren sich vom Schmutz der Zivilisation.

„Wir hatten nur diesen einen Versuch“, erklärte Armin Nöh, der Baubereichsleiter der Stadt, bei einer Besichtigung den Laien: Hätten sich die Mikroorganismen in der neuen Umgebung nicht sofort wohlgefühlt, wäre die Reinigung komplett ausgefallen – eine Katastrophe für die Soeste. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 12. Juni entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Wetter

Sonntag 30ºC15ºC
Montag 30ºC17ºC
Dienstag 31ºC18ºC

Anzeige

Social Media

 
 

MT-ePaper

Die MT als digitale Zeitung für PC und Tablets.

Seite aufrufen

Fußzeile