Anzeige

Benefiz-Essen Cloppenburg

Lecker essen und dabei Gutes tun

 

Ein leckeres Drei- Gänge-Menü haben die 180 Gäste beim MT-Benefizessen im Hotel Taphorn genossen. Und dabei haben die Besucher auch noch etwas für die gute Sache getan. Das Prinzip hat sich bewährt: Jeder Gast zahlt 20 Euro, die Hälfte davon geht an die MT-Weihnachtsaktion. In diesem jahr wird damit das neue Hospiz „wanderlicht“ unterstützt.

Für die Bedienung sowie die gesamte Gestaltung der Tischdekorationen und Speisekarten waren wieder einmal die Schüler der Berufsfachschule Gastronomie der BBS am Museumsdorf zuständig. Unter der Leitung von Inis Coenen und Matthias Grummel sorgten sich die Schüler um die Gäste, von der Annahme der Garderobe über die Begeitung zum Tisch bis hin zum Servieren.

Beim Essen tischte Thomas Taphorn wie gewohnt kräftig auf. Als Vorspeise gab es winterliche Blattsalate mit kleinem Vitello Tonnato. Im Hauptgang freuten sich die Gäste auf saftigen Rinderbraten an einer Barolo Rotweinjus und geschmorte Entenkeule an einer Orangenjus mit Rotkohl, gerahmten Spitzkohl, Klößen und Kartoffeln. Zum Abschluss kam eine Mango-Mascarpone-Creme mit Knusperstick und Himbeersugo aus der Küche.

Für Abwechslung zwischen den Gängen sorgten zunächst einige Bauchtänzerinnen der Tanzschule Elnur. Drei der Nachwuchstänzerinnen fahren an diesem Wochenende zum Weltcup nach Duisburg und werden auch dort eine gute Rolle spielen.

Mit tollem Gesang überzeugte der Chor „Amazing“ die Gäste. Die Sängerinnen aus Emstek präsentierten unter anderem den Song „Auf uns“ von Andreas Bourani. Im nächsten Jahr feiert die Gruppe ihr 15-jähriges Bestehen, hierzu ist ein Konzert am 2. September 2018 in der Cloppenburger Stadthalle geplant. Tickets gibt es schon jetzt im Vorverkauf.

Die Lacher und viel Applaus hatte schließlich Alfons Abeln auf seiner Seite. Mit plattdeutscher Comedy ging der Garreler durch die Reihen. Neben einigen Witzen nahm Abeln auch tagespolitische Themen wie die Glyphosat-Diskussion oder die Jamaika-Verhandlungen gekonnt aufs Korn.

Für eine Überraschung bei den „wanderlicht“-Vertretern sorgte die Firma Lidl. Gleich zu Beginn des Abends durften sie einen Scheck in Höhe von 4500 Euro entgegennehmen. Die Mitarbeiter des Unternehmens hatten gesammelt und die Geschäftsführung legte noch eine Summer oben drauf. „Vielen Dank dafür, das ist echt toll“, sagte Dr. Aloys Klaus, der das neue Hospiz gemeinsam mit Franz-Josef Schewe vorstellte.

Anzeige

Wetter

Mittwoch 4ºC2ºC
Donnerstag 4ºC1ºC
Freitag 4ºC0ºC

Anzeige

MT-Weihnachtsaktion

Social Media

 
 

Anzeige

Fußzeile